Der älteste erhaltene jüdische Friedhof in Sachsen – Geschichte und Besonderheiten – Führung am 28. Juli

Einem Kriminalstück gleicht die Geschichte des Alten Jüdischen Friedhofes in Dresden. Es ist der älteste erhaltene jüdische Friedhof in Sachsen. Unter einem dichten Baumdach versteckt er sich mit seinen alten Steinen und Geschichten in der Äußeren Neustadt. Zahlreiche zu Unrecht vergessene Persönlichkeiten fanden hier Ihre letzte Ruhestätte. Gehen Sie mit dem Verein Hatikva auf eine spannende Spurensuche.

Sonntag, 28. Juli, 14 Uhr, Treff: Alter Jüdischer Friedhof, Pulsnitzer Str.12

(Männliche Teilnehmer bitte mit Kopfbedeckung). Eintritt : 6 €, ermäßigt: 4 €

zurück