Veranstaltungen

Folgende Veranstaltungen finden in den nächsten Tagen bei der Jüdischen Gemeinde statt:

Noch bis 26. August 2018

Ausstellung von Iris Bodenburg

PURPUR – Der Tanz

Iris Bodenburg ist eine hochgeschätzte und exzellente Künstlerin mit einem
herausragenden Ausbildungsverlauf. Sie studierte an der Hochschule für Kunst und Design „Burg Giebichenstein“ Halle/ Saale Malerei und Grafik.
Nach ihrem Diplomabschluss vervollständigte sie direkt im Anschluss ihr künstlerisch–handwerkliches Können als Meisterschülerin von Prof. Werner Tübke an der Akademie der Künste in Berlin.

Ihr ist Stil ist originär und meisterhaft, von keiner Mode getrübt,
unverwechselbar und eigen. Nach einer weiteren Ausbildungsphase in China hat Iris Bodenburg eine enorme Könnerschaft in der Kalligraphie und der Aquarellmalerei erworben. Sie arbeitet auf stark strukturierten Büttenbögen
aus Nepal und Japan. Das erfordert eine sehr hohe künstlerische Meisterschaft bei figürlicher Malerei mit Aquarellfarben,
die auf diesen handgeschöpften, aus Pflanzenfasern
gewonnenen Papieren einen Verlaufsradius haben, der bedacht
und beherrscht werden muss. Daraus erwächst eine ins Auge
fallende Lebendigkeit der Bilder. Ihre Arbeiten zeigen das Ereignis Natur, sie bieten dem Betrachter große Arbeiten voller Bewegung, die außerordentliche Kraft, Energie und Schönheit in sich tragen.

Zu sehen sind hervorragende Akte in interessant sanfter Farbigkeit, von großer Ausstrahlung und auch Porträts. Dies alles mit einer eigenen, unverwechselbaren Handschrift. Als weitere Quelle der Inspiration beschäftigt sich die Künstlerin mit Stoffen der Mythen. Sie fühlt der Urkraft und Weisheit der Liebe im Menschsein nach und befasst sich u. a. mit der tieferen, verborgenen Symbolik des „Goldenen Vlieses“. All ihre Werke sind Bildwelten von großer gedanklicher Tiefe, inspiriert von Kulturen der verschiedensten Länder, die zu entschlüsseln einen erfüllend erfreulichen Genuss
darstellt, neben der Meisterschaft in der Umsetzung.

zurück